AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Einzelcoaching

Wichtiger Hinweis:
„Informationen zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. „OS-Plattform“) geschaffen. Die OS-Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen.
Der Kunde kann die OS-Plattform unter dem folgenden Link erreichen:
https://webgate.ec.europa.eu/odr/main/index.cfm?event=main.home.show&lng=DE

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) betreffen die Geschäftsbeziehungen (Einzelcoaching) zwischen Karl J. Wargan und der Klientin/dem Klient als Dienstvertrag nach § 611 ff. BGB.
Sie gelten nicht für die Buchung durch Firmen oder Institutionen. Bei Anfragen von Firmen oder Institutionen für die Teilnahme ihrer Mitarbeiter-innen bitten wir um Kontaktaufnahme.
Diese AGB betreffen auch die Domains hypnosebegleiter.com, hypnosebegleiter.de, antiaging-hypnose.com und wargan-hypnose.de

§1 Leistungsumfang
Die von Karl J. Wargan angebotenen Hypnose-Seminare und Beratungen stellen keine ärztliche, psychotherapeutische oder therapeutische Maßnahme dar. Es wird weder eine Diagnose erstellt, noch eine Heilung versprochen. Die Hypnose-Sitzungen verstehen sich als Lebensberatung.
Diese Sitzungen ersetzen keine ärztliche oder psychologische Behandlung.

§2 Gesundheitserklärung
Eine Beratung oder Hypnoseanwendung bei „Karl J. Wargan Hypnosebegleiter“ ist grundsätzlich nur bei körperlicher und geistiger Gesundheit möglich. Mit Inanspruchnahme der Beratung oder Wahrnehmung einer Hypnose oder weiteren Angeboten erklärt der Klient/die Klientin ausdrücklich und eigenverantwortlich, geistig und körperlich gesund zu sein und keine anderslautende Diagnose wissentlich zu verschweigen. Jeder Teilnehmer trägt selbst die Verantwortung für seinen Gesundheitszustand während der Sitzungen.

§3 Anmeldung
1 Die Anmeldung einer Klientin/eines Klienten zu einem Einzelcoaching können nach einem ausführlichen Gespräch (persönlich oder telefonisch) oder per E-Mail erfolgen.
Eine Anmelde- und Terminbestätigung erfolgt per E-Mail. In dieser Email befinden sich auch diese AGB und die Datenschutzerklärung.
Folgende Einzelseminare können direkt online gebucht werden: Rauchfrei, Gewicht regulieren, Stress vorbeugen und Nach Feierabend besser abschalten können. Diesen Einzelseminaren sind die entsprechenden AGBs und Datenschutzerklärung angefügt.
2 Klientendaten werden vertraulich behandelt. Die „Datenschutzerklärung“

§4 Terminverschiebung und Stornierung
1 Die Verschiebung und/oder Stornierung eines vereinbarten Termins ist für Teilnehmer kostenfrei möglich, wenn dies mindestens 48 Stunden vor Coachingbeginn telefonisch, oder per Mail mitgeteilt wird.
2 Bei Nichterscheinen zu einem Termin kann Karl J. Wargan eine Ausfallsgebühr (§ 615 BGB) in Höhe des Sitzungshonorars in Rechnung stellen. Ausnahmen sind nachweisliche Erkrankung oder ein Vorliegen Höherer Gewalt.
3 Karl J. Wargan kann die Coachingsitzung bei Krankheit oder sonstigem Ausfall absagen. Vorab geleistete Honorarzahlungen werden erstattet. Für eventuell entstandene Kosten kann Karl J. Wargan nicht haftbar gemacht werden.
Widerrufsrecht Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung.

§5 Sonstige Bestimmungen
Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.

Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

Stand 18. Januar 2017